Freitag, 23. August 2013

Impuls

Wohin? So viele von Euch bloggen täglich oder fast und ich staune! Es macht Spaß in den Rhythmen die sich von selbst entwickeln mit zu schwimmen. Aber ich komme gerade nicht mit, geschweige denn mit dem Kommentieren der vielen faszinierenden Eindrücke die ich finde.

.. . Impuls Disziplin Sinn Eustress Disstress Ziel Erleben Teilen . ..

Meine Posts für gestern und den FFF heute sind vorbereitet, aber gerade ist etwas anderes dran. Deshalb heute ein Blumengruß zwischendurch, zwischen ein paar Tagen Stillstand hier und Weitergehen draußen!

Ich besuche Euch lesend und komme wieder!
:) Herzliche Grüße . Minza
 




Dienstag, 20. August 2013

Der Wecker, der Alte


Womit lasst Ihr Euch wecken?
Lasst Ihr Euch überhaupt wecken?

Mittlerweile hat bei mir das Handtelefon den Dienst übernommen. Aber seit Jahren, es dürften so um die 20 sein, ist der alte Wecker mein liebster und zuverlässigster Lückenbüßer. Ohne Batterie, ohne lautes Ticken, nur der Weckton dürfte zarter sein (aber ich wache ja eh fast immer VOR seinem Einsatz auf). Wenn der eine mal aufgibt (oder mal wieder bei der Arbeit vergessen wurde), er ist da! So ist das seit 20 Jahren. Und so dürfte es schon gegangen sein, bevor ich ihn von einem Flohmarkt handschmeichelnd mit heim nahm. So sieht er aus ♥ !

Mein heutiger Alltagsheld!
Mehr Helden → bei Stephie und da Höm, denn roboti liebt Alltagshelden.

Liebe Grüße + nochmal herz!lichen Dank an Indre und für Eure Worte gestern, hier und bei MiMAImmernoch sehr gerührt und das geht auch nicht vorbei. Schön so! 




Montag, 19. August 2013

Zu Gast bei MiMA


Heute darf ich zu Gast sein bei MiMA, in Ihrer Reihe Ein Blick hinter und ich freue mich sehr! Ich bewundere es, wie MiMA in Ihrem Heim und Blog gestaltet und zusammenfügt, welche Stimmungen sie in Wort und Bild schafft, ihre Themen so vielfältig und nahbar.

Ich liebe ja Fragen; von Hölzken auf Stöcksken verloren in Gedanken. Gedankenurlaub, quasi. Also, wenn Ihr Fragen habt! ;)

Antworten → bei MiMA!






Samstag, 17. August 2013

samstagskaffee + durchspaziert

Guten Morgen.

Viel zu früh wach geworden. Kennt Ihr das: Da steht man die ganze Woche früh auf und an ausschlafen ist, wenn man kann, nicht zu denken. Die innere Uhr. .. tickt. tickt. tickt. .. Wasser. Blick auf den Boden. 



Wischen könnte ich auch mal wieder. .. Von vorne nach hinten durchgeputzt und durchspaziert. Dann: Samstagskaffee mit Wasserglas. Bei Ninja. Liebe Grüße . Minza .)













Freitag, 16. August 2013

Abc

Steffi von Ohhh...Mhhh... folgt diesmal dem Abc. Hier geht's zu den anderen, hier bleiben für meins! :)


1. A wie... Abc. Kennt Ihr's ↓ noch?



2. B wie... Büchersims. Der stand da mal. Heute fädelt sich's dort → so.


3. C wie ... Cuprum (Kupfer). Mein Cupro-Kleid war schon dabei (verflixt!), meine Kupfer(fenster)bank auch.
Aber etwas Neues ↓ ist hinzu gekommen: Dose und Brosche!



4. D wie ... Dacharchitektur.
Eben auf dem Rückweg vom leckeren Essen beim 
Koreaner mal bei Nacht 
geknipst (Ehrenstraße, Köln, Architekt Gruhl + Partner).


5. E wie ... Erin. Die wuschelstruppige Vorgängerin von Dizzy ↓ . Dizzy vom Dieselberg, moi schwäbische Cousine. Früher, als ich klein war, früh ins Bett musste und ich Oma, Opa, Tante, Onkel, Mama,... durch den Kamin reden hörte, lag Erin vor meinem Bett und atmete. Atmete. .. Und zwischendurch mal ein tiefes: Mmmwuff! Wohl geträumt. Schön war das! 
Rechts liegt ihr Flokati, da geht nicht der Hund weiter. Könnte man ja meinen. ;)


Oder: E ... wie Endspurt - in ein rundum schönes Wochenende! 

Liebe Grüße . Minza

Dienstag, 13. August 2013

Die Wäscheklammer


Etwa 15 Jahre alt war ich. So verliebt. Südfrankreich, heiß, er, ich, eine alte Wäscheklammer vom staubigen Schotterweg aufgehoben, mit verschmitztem Lächeln geschenkt, verlor sie ihren ursprünglichen Nutzen und lag mit einem Lederband aufgefädelt nebst anderem Sammelsurium bedeutungsvoll um meinen Hals. Pubertät!? ;) Heute hält sie auf ein Drahtseil gefädelt meinen Duschvorhang (geerbtes besticktes Laken). Ganz rechts klammert sie. → 


Ein nützliches Ding, so eine Wäscheklammer. Sie war es, aus dem Süden importiert, von Regen und Staub patiniert, die mir ob ihrer Geschichte wieder einen Stups gab, Alltägliches neu zu betrachten, es öfter, anders, neu zu entdecken und verwenden, ihm einen zusätzlichen Nutzen, eine neue Bedeutung zu geben. 






Das ↑ und mehr davon findet Ihr bei Pinterest / minza will sommer!
Weitere Alltagshelden gibt es → hier!

Liebe Grüße :) Eure Minza

Montag, 12. August 2013

Wohnzeitschrift • Mongolei


Wie vorletzten Samstag gezeigt und angekündigt, habe ich endlich ein paar Seiten der Zeitschrift geknipst + freue mich, dass Ihr meine Neugierde teilt!

Ich war sehr gespannt, ob sich das insgeheim gewünschte Mitbringsel überhaupt finden lässt (mitgebracht von einem Freud, den es diesmal beruflich in die Steppe verschlagen hatte). Eine in der Mongolei produzierte Wohnzeitschrift sei nicht leicht zu beschaffen, sagte der freundliche Bote; das Angebot in Ulan Bator setze sich hauptsächlich aus übersetzten Beständen anderer Länder Herkunft zusammen und in der Steppe interessiere Wohndesign nicht; da steht der Besen am Eingang der Jurte, das Ofenrohr in der Mitte und zwischen Stützen hat man nicht herzugehen. 

• 3,18 Mio. Einwohner hat die Mongolei, im Vergleich mit Berlin 3,52 Mio.
• mehr als ein Drittel der Mongolen leben in der Hauptstadt Ulan Bator
• 2 Einwohner kommen auf 1 km²
• Nachbarländer sind Russland und China, kein Meer
• Währung: Tögrög



"Anders" ist in der Zeitschrift m.E. die Vielfalt. Bekannte moderne Wohnstile sind gezeigt, hier ein bisschen DIY, da etwas Stilkunde, ... ein paar Seiten weiter fühle ich mich an die Fernsehserie Dallas (80er) erinnert und die rein montierten blonden blassen Menschen wirken auf mich fehl am Platz. Viele Fotos sind leider unscharf und stark überbelichtet. Eine Doppelseite lässt Werbung für "den Schweden" in Ulan Bator vermuten. Das Runde, wie z.B. der Jurte, scheint im städtischen Wohnen ein beliebtes Stilmittel zu sein.

Seht selbst + auf's Bild geklickt, wird's größer!

Wie gerne würde ich doch den Text lesen können! :) LG Minza 
















Samstag, 10. August 2013

schneller himmelsblick + nachdenklicher samstagskaffee


Werktags fahre ich mindestens zweimal täglich über den Rhein und von der Rückfahrt am Dienstag (oder Mittwoch?) habe ich diesen Himmelsblick mitgenommen (nach vorne geguckt und links geknipst, huiii!). Ich war nie eine sonderliche Kölnfanatikerin, aber der Blick auf den Dom, den Rhein, tagein, tagaus - das mag ich sehr. Ab damit zu Katja's Himmelsammlung!


Die Woche ist geschafft.
Heidewitzka!

Heute Morgen bin ich nachdenklich, beantworte Fragen (Geheimnis, Geheimnis) und stöbere in der Vergangenheit. Ich habe mal ein Buch geschrieben (nicht veröffentlicht). Liegt gerade auf meinem Schoß, Wasserglas anbei. Darin zu lesen entfacht die schlummernde Leidenschaft neu. Dacharchitektur. Ich liiiebe Dacharchitektur.

Es gibt zu wenig davon! !!



Wie war Eure Woche, wo zieht es Euch heute hin, was gibt's zu denken? Mit dabei??? Samstagsrunde bei Ninja???
 


Liebe Grüße + ein schönes Wochenende :) Minza

Freitag, 9. August 2013

Diese Tage


Steffi von Ohhh...Mhhh... fragt diesmal mit ihren Satzanfängen, was wir dieser Tage so machen. Hier geht's zu sämtlichen Daseinszuständen dieser Tage, hier bleiben für meine! :)


3. Ich trage...

Jeans, T-Shirt, Chucks, Beuteltasche, Jacke. Kalt draußen.


4. Ich trau mich...

...im Moment dieser Tage nicht viel. Kapazität erschöpft.
Aber letzten Samstag beim Friseur hätte ich mich mehr getraut! Aber gemäß der Beratung brauchte es gar nicht viel Mut - ich blieb wie ich bin, nur kürzer und glücklicher. Deshalb...

2. Ich empfehle...

...Liebe zum Detail. Sehr sympathisch, tolle Räume, ohne Schischi,
mit Hund und fachlicher Liebe zum Detail.

 Vorher, für Nachher ist es jetzt zu dunkel. ;)

5. Ich lache über...

Tati. Ich liebe seine Filme!


1. Ich lese...

...ich las, ich hörte ↓ und denke und mache und lasse. 

Themen: Politik, Müll, Textilindustrie, Banken, Medien, Schönheit, Autoindustrie, Energie, Lebensmittel, Pharmaindustrie