Donnerstag, 31. Juli 2014

Street Art Cologne - Ehrenfeld 1

Weiter geht's. Diesmal bin ich mit einem Knipsfreund los, ohne Führung wie durch das Zuhauseveedel Belgisches Viertel und die Innenstadt, diesmal im geliebten Ehrenfeld wo ich sieben Jahre gelebt-geliebt-gelitten-gefeiert habe und die meisten Ecken eh bekannt, aber teils von mir noch ungeknipst waren. Hier (nur) eine Auswahl an Eindrücken + weil Ehrenfeld das Mekka der kölschen Streetart ist, auch noch in zwei Teilen. (Ist auch in zwei Teilen superlang. Wer es schafft und mir das vorletzte Foto nennt, kriegt ne virtuelle Sachertorte!)

Das bin erstmal ich, hockend mit Knipsapparat im Einsatz 
und La Lumière du Loup hinter der Kamera und an der Wand:
 Zosen (ES, Barcelona) am Gerhard-Wilczek-Platz / Bahnhof Ehrenfeld
Gerhard-Wilczek-Platz mit dem nettem Sitzen am Café Goldmund (Literaturcafé). Ich liiiebe das Rührei mit Parmesan und frischen Kräutern. Das am Rande.
El Bocho (DE, Berlin), Gerhard-Wilczek-Platz
Ein Frankfurter der nach Berlin auszog um mit seiner Straßenkunst das Stadtbild positiv zu ergänzen. Er illustriert in der FAZ und stellt aus.
TUK (DE, Köln), Gerhard-Wilczek-Platz
Gerhard-Wilczek-Platz

FAITH47 (SA, Kapstadt), Wissmannstraße
Eine Autodidaktin die mit Ihrer Kunst, inspiriert durch ihre eigene Erlebniswelt, ausgestorbene Räume belebt, Blickwinkel aufwertet und Gedanken anregt.
Weil ich um die Ecke von dem Platz an der Wissmannstraße wohnte habe ich das Mural seit 2011 im Vergehen einige Male geknipst. Die Giebelwand steht an einem kleinen Grünfleck mit Spielplätzen, so dass der Blick schon von weitem auf das Bild fällt. Statt meiner Fotos ein Knips aus dem Buch "streetart cologne", noch mit
dem Falken sichtbar, dem gold glänzendem Schein mit lateinischem Schriftzug der "ich steige herauf, ich bin erhöht, ich falle herab" bedeutet und für die Wechselhaftigkeit des menschlichen Schicksals steht. Daneben zur Hausecke hin steht übersetzt "Siege schüren Hass, die Besiegten leben mit Schmerz. Froh sind diejenigen, die in Frieden leben ohne Sieg und Niederlage.". Daneben das Foto zeigt wie es heute aussieht.
Unbekannt, Record Man, Stammstraße
Huami (DE, Köln), Stammstraße, entlang der Bahntrasse zum Bahnhof Ehrenfeld - hier ist in letzter Zeit viel hinzu gekommen ...
Edelweißpiraten, Schönsteinstraße
Joiny & Knopfi (DE, Köln), Heliosstraße
Knopfi + vorbeigehendes Duttfräulein

Decycle (DE, Düsseldorf), Soldat in Zwangsjacke, Heliosstraße
Mr. Trash (DE, Köln), Heliosstraße

Pau Quintanajornet/Art of Pau (DE, Köln, meine ich - zumindest habe ich sie hier mal in ihrer WG kennengelernt, sie reist so viel), Heliosstraße
Ich bin seit ich sie vor Jahren kennenlernte total begeistert von ihrer Kunst, z.B. die mit Kugelschreiber auf Holz gemalten Bilder. Wun-der-schön!
Cope2 (USA, New York), Heliosstraße, DQE (Design-Quartier-Ehrenfeld)

mittenimwald (DE, Hamburg), Heliosstraße
Unzählige Botschaften - politisch, kunstkritisch, religiös
TUK (DE, Köln), Heliosstraße





M-City (PL, Warschau), Vogelsanger Straße 134
letzten Winter geknipst vom Ernst-Flatow-Haus aus (architektengedöhnsundweihnachtssexkursion)
Und weil ich's so mag: Geknipst auf dem Dach des Ernst-Flatow-Haus
Blick über ♥ Kölle: Mediapark, Colonius, 4711, Moschee, Dom

Vogelsanger Straße

Vogelsanger Straße
El Bocho, TUK, ...

Joiny & Knopfi (DE, Köln), Vogelsanger Straße
Knopfi in Mission.

Vogelsanger Straße mit Blick Richtung Underground ♪♫

Vegane Schlemmerpause zwischendurch bei Mei Wok, Venloer Straße 384
sehr kreativ + sehr köstlich + sehr tolle Tischmalerei
Stadtgarten (jajaja, Belgisches Viertel, Heimweg ;) )
Unbekannt, Record Man, Venloerstraße / Bahnhof West
Kleiner geografischer Ausreißer aus dem Belgischen Viertel, Stadtgarten. Es ist nicht bekannt, wer sich hinter AESOP verbirgt.
El Bocho (DE, Berlin), Little Lucy mit Katze Kitte + Kopf ab, Venloerstraße, fast zugegrünt und ich nu fast daheim.

Mehr:
Street Art Cologne - Vernissage
Street Art Cologne - Belgisches Viertel
Street Art Cologne - Innenstadt

Sachertorte?

Kommentare:

  1. schön, jetzt habe ich eine virtuelle torte.

    wenn ich durch Köln fahre und Street Art sehe, muss ich immer an dich denken. und so einige Stadtteile hast du ja noch vor dir.

    hast du meine email bekommen?

    liebst ninja

    AntwortenLöschen
  2. Oh Ehrenfeld, vor über 20 Jahren gewohnt und gearbeitet. Seufz. Nur so schön bunt war´s da nicht. Naja, anders bunt ;-).

    Schick Dir liebste Grüüüüüße,
    Steph

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Fotos und schön Köln mal durch andere Augen zu sehen.
    Ich wohne in der nähe von Köln und kenne hier und da mal was, aber an den Graffitis läuft von doch meist vorbei, ohne den tollen Kunstwerken Beachtung zu schenken.
    Viele liebe Grüße, Christin

    AntwortenLöschen
  4. toll, was du großartiges gefunden hast!! und ich dachte, berlin sei die hochburg der streetart...
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
  5. Ein Stadtviertel als Bild. Da hast du eine wahrlich würdige Liebeserklärung an Kölner Streetart geschaffen.

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  6. Heimat! Ich liebe sie auch ... die großen und die kleinen Kunstwerke. Ohne die wäre Ehrenfeld nicht Ehrenfeld. Und jedes Mal zücke ich meine Kamera auf´s Neue. Danke für´s mitnehmen!
    Und einen lieben Gruß von Steffi - in love with streetart

    AntwortenLöschen
  7. Oh, jetzt erst gesehen - wunderbar! Ich mag besonders TUK. Und natürlich Knopfi in Mission. Und das kleine Blümchen an der Ecke. Alle.
    <3
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen