Montag, 26. Januar 2015

einrichtungsmesse - imm 2015

Dieses Jahr war ich mal wieder in Bloggerrunde auf der Messe, der imm cologne, der internationalen Einrichtungsmesse. Gemeinsam ausgewählte Hallen und Stände zu erkunden ist immer eine Reise wert. So kamen sie aus Berlin, Hamburg und München zu uns nach Kölle, organisiert von Blogst = Clara von Tastesheriff und Ricarda von 23qm Stil. Wissenswerte Inhalte und einen besonderen Empfang gab es bei StringKettnakerMenu, Deutsches Tapeten-Institut und Thonet: Inhalte an Informationen, Goodies -von denen auch Ihr noch partizipieren werdet- und lecker Cremant nebst Wurst und Käse. 




Ich höre/lese immer mal wieder von der imm und Trends und es klingt oft nach "Neuheiten". Mir fällt der Zusammenhang schwer, da ich eher den obligatorischen Möbelladen und Einzelhandel sehe, der mit guten Absätzen in der Gegenwart funktioniert. Ich sehe weniger mutige Neuheiten die bedeutende Trendimpulse für die Zukunft setzen. Es ist eher ein Spiegel dessen, was an vergangenen Neuheiten in den sich deutlich langsamer entwickelnden Sehgewohnheiten und Geschmäckern der breiten Masse heute Anklang findet. Da lassen sich Augenweiden finden, liebevolle Details, kluge Kniffe, manch spannendschöner Messebau und immer wieder heiß geliebte Klassiker.

Auch dieses Jahr sind wieder Grünpflanzen zu sehen, in echt und als Print; metallische und pudrige Farben; Erdtöne von hellem Sand bis zum satten Braun; dunkle Wände, Blautöne von hell bis dunkel, geometrische Formen und Muster, Metall in Gold und Kupfer. Was nun endgültig vorbei scheint ist Neon und ich mit meinem Schwarz + Weiß + Holz bin ziemlich out. ;)

So. Jetzt Bilder?

String, ein Designklassiker. 1949 von Nils Strinning entworfen, ging es daaamals dank dem gewonnenen Wettbewerb eines schwedischen Buchverlags in Produktion. Es sollte preisgünstig, leicht zu verschicken und zu montieren sein. Tadaaa!

Der Stand - gestylt von Lotta Agaton

Menu - steht für dänisches Design und wurde 1976 gegründet.







Kettnaker - eine Möbelmanufaktur, 1870 im schwäbischen Dürmentingen gegründet. Klare Linien sind zu sehen und Variabilität durch austauschbare Oberflächen dank Magneten. Jede Hand auf den großformatigen Fotos steht für das gemeinsame Schaffen. Oben Mitarbeiter Peter, mitte Bloggerglück ↓, unten der Holger ↓.



Das Deutsche Tapeteninstitut zeigt sich mit begehbaren hängenden Fässern. In diesen rufen Tapete und Klang in jedem Fass eine andere Stimmung und Erinnerung hervor.

Thonet - alles begann 1819 in Boppard am Rhein mit einer Möbeltischlerei... und ist heute -zum Glück- nicht mehr wegzudenken.

Thonet lud zum Contest ein: Das Foto auf dem 808 Lounge-Sessel mit den meisten Votes gewinnt. Also, wer die beste Reichweite mit seinen Aufrufen zum Voting hat, wird sich auch daheim in den Sessel fleetzen können. Da biich chancenlos, aber schöne Fotos gibt es trotzdem zu gucken und die damit erwünschte Aufmerksamkeit ist er wert. Ich finde ihn ja besonders von der Seite und von hinten sehenswert.


Vitra - im Grünen. DAS Unternehmen das seit 1950 in Zusammenarbeit mit großartigen Designern bis heute für prägenste Klassiker steht.

Und ich wünschte, wer sich keinen Vitra leisten kann, könne es bitte verknusen; aus Respekt vor dem Entwurf, der nur im Original die verschiedensten entwurfrelevanten Aspekte vereint. Meisterwerke werden m.E. durch den Kauf von halbgaren Replika aus dem Ausland zur Beliebigkeit degradiert.

Ein bis zwei der legendären Designträumchen hätte ich nur zu gern in meinem Heim, am liebsten gebraucht, mit Geschichte, ich habe da mal ... ich schweife ab und es bleiben Träumchen. Außer dem Einen, nicht gewünscht, nicht gekauft, nicht gewonnen, nicht geerbt, sehr geliebt. Die Geschichte ist gerade bei Ricarda auf 
23qm Stil zu lesen.

Hatschi!

Gubi mit altbekannter Formensprache, goldenen Füßen und dreifach Grün. Für den Teppich brauche ich wohl noch ein paar Jahre Sehgewohnheit - ich finde ihn fürchterlich. ;)

&tradition mit wohlbekannten Gefäßen und toller Lichtinstallation!





"Das Haus - Interiors on Stage" ist in diesem Jahr von dem chinesischen Architektenpaar Neri & Hu entworfen. Es begeistert mich weniger als in den letzten Jahren, aber es ist wieder eine Auseinandersetzung mit Raum und die Verschachtelung, Wegführung über Brücken, Farben, Details und Sichtachsen über zwei Ebenen ist sehenswert.





Ganz besonders interessieren mich jedes Jahr die Young Talents. Einige kannte ich aus den vergangenen Jahren von den Passagen (Interior Design Week Cologne), aber es blieb leider zu wenig Zeit um alle zu besuchen. :(




Sophisticated Living verbindet mit dem Sofa Solid Wave geradeliniges Sitzmöbel mit lässiger Auflage die als Decke verwendet werden kann.

Anwärterin auf ne Runde mit Johan. Ob sie fit auf dem Skateboard ist? Eigentlich hat sie's mehr mit Katzen. ... bei Soonsalon.


Von der Obstkiste zum Stuhl. Mehr davon!! ... Findet man bei den zeitgleich in der Stadt laufenden Passagen - der Interior Design Week, die größte deutsche Designveranstaltung. Dazu die Tage mehr + hier!

Liebe Grüße :) M


→ Ich freue mich wie viele bei meiner kleinen Heimtextil-Verlosung teilgenommen haben! Gewonnen hat heide_s - herzlichen Glückwunsch! ←

Kommentare:

  1. Herr Hatschi gefällt mir besonders gut und Frau Johann! War ein toller Tag, hoffe auf ein baldiges Wiedersehen! Happy Monday liebe M!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ;))) Ich mag das ja, wenn mir Leute auf bildrechtesichere Art das Bild beleben. Herr Hatschi hat da ganzen Einsatz gezeigt!
      Auf ganz bald!

      Löschen
  2. Hallo Maren, man du bist ja schnell. Respekt und so schöne Fotos hast du da. Bin gerade erst dabei alle zu bearbeiten und auszusortieren.... Liebe Grüße, Mirjam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, das Sortieren und Bearbeiten von sechs Abenden Passagen steht an, da schien mir der imm-Tag ein Klacks. ;)
      Liebe Grüße + danke Dir! :) M

      Löschen
  3. Danke für den umfangreichen Rückblick. Vorallem auch deine persönichen Gedanken. Irgendwann schaffe ichs auch mal hin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir für Deinen Kommentar! Immer eine Reise wert... :) Liebe Grüße!!

      Löschen
  4. Also Maren eins will ich Dir mal sagen
    ...im nächsten Jahr sind wir bei den Passagen auch dabei! ;-))))
    Die imm selber hat uns auch nicht so vom Sockel gehauen, dafür
    allerdings Dein Tipp von gegenüber! "Design Post" - genial!
    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das freut mich mit der Designpost, Moni!

      Die habe ich dieses Jahr leider nicht mehr geschafft zu besuchen. Aber wie ich bei Instagram sah, habt Ihr (wenn auch ohne Vom-Sockel-Hauer) viiiiele schöne Augenweiden bei Eurem Messerundgang entdeckt! :)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Liebe Maren, Dein Bericht ist toll und Deine Schreibe finde ich einsA ;) War schön Dich mal kennenzulernen. Vielleicht laufen wir uns ja mal hier in Kölle über den Weg oder beim Bloggerklüngel, Antrag habe ich schon bei der Chefin eingereicht ;)
    Liebe Grüße aus dem Südstadtveedel♥Korinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :))) Da haben wir uns gerade kommentierüberschnitten!
      Ich danke Dir + halte in der Südstadt die Augen nach Dir auf!
      Liebe Grüße aus dem Belgischen :) M

      Löschen
  6. Sehr umfangreiche und bildgewaltige Zusammenfassung Maren! Super!! Hat mich gefreut, dich auf der Imm zu sehen!! Hoffentlich bis bald!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, Igor! Ja, Kurzfassen gehört nicht zu meiner Kernkompetenz. ;)
      Freue mich auch Dich gesehen zu haben! Auf bald + liebe Grüße!

      Löschen
  7. Liebe Maren,

    ich finde Deine Bilder und Eindrücke von der imm sehr gelungen! Welche Kamera hast Du benutzt?

    Es war auch schön, Dich kennen zu lernen!

    LG Ioana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, freut mich, Iona, Fujifilm X-M1 sei dank!
      Ich freue mich auf unser nächstes Wiederfrühstücken, oder so. ;)

      Löschen
  8. Herrliche Eindrücke, hab Dank fürs zeigen!
    Ich finde ja die Lampen von Menu sowie deren sechseckeigen Kerzenständer sehr genial... den hab ich schon immer in einem bestimmten Geschäft in Hannover im letzten Jahr bewundert, als ich dort noch hinmusste, um ein paar Fortbildungen zu besuchen. Mal sehen, vielleicht hängt er ja ganz bald auch hier an der Wand. : )
    Liebe Grüße! Julika

    AntwortenLöschen
  9. Toll! Tolle Bilder und viele Dinge, die ich nicht gesehen habe! Schön, dass Du da warst! Liebe Grüße, Ricarda

    AntwortenLöschen
  10. Danke für diesen EInblick!
    ich denke übrigens nicht, dass du nich tmehr up to date bis tmit schwarz, weiß und Holz.
    so flexibel wie deine Kombina tion ist hast dud a ja schnell ein bisschen farbigen Pepp reingebracht und reitest schnell wiede rmit auf der In-Welle.
    Grüne Regale werd' ich mir jedenfalls auch nicht kaufen.
    Das höchste der Gefühle sind kleisntmöbel udn die Wandfarbe... Kissen, Textilien, ja...
    Aber bunte Möbel find eich schwierig.. gan z egal was der Trend sagt.. schließlich müssen die änger bei mir stehen als bis zur nächsten imm ;)

    Ganz viele liebe Grüße

    Franzy

    AntwortenLöschen