Freitag, 7. Oktober 2016

Ein Bett bitte! [DIY]


Ein Bett zu kaufen ist doch n Klacks, ne?

Jetzt antwortest Du entweder mit "Ja, wieso?" und ich beneide Dich ein bisschen. Oder Du denkst "
Hör mir auf!!!1!" und ich sage: "Lies weiter.". 

Nicht selten startet mit der Erkenntnis des Bettbedarfs ein bitterer Kampf zwischen dem inneren Finanzministerium, den Bausachverständigen, ggf. dem Umweltamt und auf jeden Fall mischt die Ästhetikkommission ordentlich mit. Wenn Du es schlicht, solide und günstig magst, schlag den Abgeordneten ein Schnippchen! 

Bau's Dir selbst!

Bett selber bauen, Bett DIY, Möbel bauen, Anleitung, Bett unter hundert Euro, günstiges Bett, schlafen, Schlafzimmer, Wohnen, Minza will Sommer



Aber von vorne. Bei mir geht nix ohne Schwank, kennste.

Für Kurzbesucher: 

nächstes Bild → Bauskizzen 
ganz unten → Einkaufsliste 
Tschö! :)  

So, jetzt → Schwank. Ich war jung und hatte Glück. Freunde der Familie kauften sich neue Matratzen, befanden sie für doch nicht optimal und weil die arme Studentin aus dem Fr
eundeskreis (ich + ja, ist n bisken was her) 'nur' ein 1,40 m-Palettenbett hatte, hatte ich mich ihrer, also der Matratzen, anzunehmen. Da warnse nun. Zwei Matratzen, qualitativ hochwertig, ergonomisch ausgefeilt, hossa! Das ergab eine Liegefläche von 2 x 2 Meter, yiiihaaa! Und nu? Ein Bett bitte!

Die Suche nach einem gebrauchtem Bettgestell gestaltete sich ... nicht. Ich hatte gerade so Platz für 2 x 2 Meter, aber nicht noch für umlaufend 10 cm Rahmen und ich wollte uuunbedingt einen Rücken für den Rücken, kein Polstergedöhns, kein braunes Holz, kein Metall, kein Fußende, ... und bitte bitte kein Schnickschnacktrallafitti mit pfiffigem Materialwechsel, Spiegelapplilationen, eingebautem Radio und Chromkugeln. Und all das bitte unter 100 Euro!

Also, selbst ist die Frau, Bauzeichnung skizziert, den Schreiner-Kommilitonen gefragt, alles durchgerechnet, die innere Finanzministerin nickte ab, im Baumarkt Verbindungsmittel gekauft und zupp, hatte ich schon die gewünschten und zugeschnittenen Meter MDF mit weißer Beschichtung und Kanthölzer inner Butze liegen. Falls Schreiner-Kommilitone nicht zur Hand, gibt's alles im Baumarkt, inkl. Zuschnitt.


Bett selber bauen, Bett DIY, Möbel bauen, Anleitung, Bett unter hundert Euro, günstiges Bett, schlafen, Schlafzimmer, Wohnen, Minza will Sommer

Die dritte Episode begann mit einer spontanen sonntäglichen Absage der Bettbauunterstützung. Und weil ich als Studentin nur selten sonntags freie Zeit hatte, und ich eh ein in dieser Hinsicht ungeduldiges Bündel war (bin), legte ich halt alleine los. Ein "Kannste mal da vorne hoch halten" erledigte mein Fuß, in größter Not (mangels Körperlänge) ein Stapel Bücher. Und ne gute Stunde später stand das Bettgestell. Ein Schreiner würde wohl die Hände überm Kopp zusammenschlagen, auf Gehrung geschnitten wäre das alles noch tollerererer, aber ich sach ma so - ich kann gut hingucken und schlafe super!

Bett selber bauen, Bett DIY, Möbel bauen, Anleitung, Bett unter hundert Euro, günstiges Bett, schlafen, Schlafzimmer, Wohnen, Minza will Sommer

Gebraucht hatte ich noch zwei tiptop verstellbare Lattenroste für minikleines Geld organisiert (hach ♥ da hatte ich zum Transportieren noch das Twingo-Raumwunder). Bei meinen Spaziergängen durch Gebrauchtwarenhäuser frage ich mich übrigens immer wieder, warum diese Dinger überhaupt noch neu gekauft werden!? Hygienisch kann man gegen gebrauchte Lattenroste donnix haben (?) und es stehen so viele hochwertige Ausführungen rum, da können noch viele Menschen lange gut drauf schlafen.

Also. Da stand nun das Bettgestell, die Lattenroste passten rein, wackelten nicht, die Matratzen drauf gelegt und ich mich hin geschmissen, geruckelt, nix quietschte - glücklich!

Bett selber bauen, Bett DIY, Möbel bauen, Anleitung, Bett unter hundert Euro, günstiges Bett, schlafen, Schlafzimmer, Wohnen, Minza will Sommer

Einen Umzug später (nach Köln) musste ich mein Hab und Gut so arg verkleinern, dass mein Bett untenrum zum Keller wurde. Zum Sichtschutz des Bananenkartonlagers gab es also neue höhere Kanthölzer-Füße und an diese wurden reversible Sichtblenden aus 5 mm weiß beschichtetem MDF angebracht - fertig.

Wieder einen Umzug später, brauchte ich den Bettkeller nicht mehr, bin aber noch heute sehr zufrieden mit der 'Seniorenhöhe', der Matratzenritze (gegen Fußhitze und zur Förderung der Fußergonomie in Bauchlage) und auch die Luft untenrum mag ich. Unten geschlossene Betten wirken mir schnell zu wuchtig im Raum und es ist eine Kopfhygienesache, dass ich es luftumspült mag.

Aber manchmal stehe ich da und denke beim Anblick meines Studentenbetts: "Ach, neue Matratzen wären gut, ein bisschen schmaler und so ein neues richtig gescheites Bettgestell 'für Erwachsene' wäre schon schön!". Aber bei jedem Suchbeginn ... "Ich will keinen fetten Rahmen und brauche uuunbedingt einen Rücken für den Rücken und bitte bitte kein Schnickschnackgedöhns und (ganz wichtig) 
seniorenhoch muss es sein!". Tja, wo das wohl wieder endet!?

Und warum ich das schreibe? Zum Mutmachen. So oft höre ich, dass das passende Bett nicht gefunden wird und das was gefunden wird, ist zu teuer oder oder oder ... Ich plädiere: Wenn Du es schlicht und einfach magst oder/und es mit dem Geld knapp ist - bau's Dir selbst!

Und für das wasserfeste Bett im Garten, sei mein Gartenbett-DIY angeführt. Und für noch mehr Anregungen zum Selberbau habe ich hier was zusammen gesammelt. Denn, ich brauche ja (immerimmerimmer noch) ne Couch!


Liebe Grüße . Maren

Bett selber bauen, Bett DIY, Möbel bauen, Anleitung, Bett unter hundert Euro, günstiges Bett, schlafen, Schlafzimmer, Wohnen, Minza will Sommer


Einkaufsliste 
gemäß der individuellen Planung um Maße ergänzen:

- Holzplanken ... cm stark
(z.B. MDF mit oder ohne Furnier/Beschichtung, rohe Spanplatten, ...)
1 Kopfende ... x ... cm (Länge x Breite)
1 Fußteil ... x ... cm
2 Seiten ... x ... cm

- Auflager Lattenrost (ungehobelte Kanthölzer) ... x ... cm
1 Kopfende ... cm lang
1 Fußteil ... cm lang
3 Streben, für die Seiten und Mitte ... cm lang

- Füße (Kanthölzer, Fertigteilfüße, was auch immer)
5 Stück ... cm hoch

- Verbindungsmittel
Stahlwinkel ... Stck.
Lochplatten ... Stck.
Schrauben, etwas kürzer als die Holzplanken stark sind ... Stck.
Schrauben, etwas kürzer als die Lattenrostauflager breit sind ... Stck.

- Handwerkszeug
Schraubendreher oder Akkuschrauber
Metermaß
Bleistift

Kommentare:

  1. Hach, Story und Bett, großartig :-) Liebste Grüße, Selmin

    AntwortenLöschen
  2. Also ich bin nie Kurzleserin bei dir :)
    Immer gerne mehr, von deinen Schwänken...
    Hibt es dafür eigentlich einen Plural???

    Liebe Grüße!
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwänke, schwanken, schwenken... ich versteh Dich! Danke! :)

      Löschen
  3. toll! sieht fast aus wie unser neues {vom tischler} :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und bei dem stimmen dann auch die Details!
      Hier blinzeln in den Spiegeln die Stahlwinkel.

      Naja, iiirgendwann... ;)

      Löschen
  4. Eine schöne Geschichte und ein schönes Bettgestell. Neu würde mir da auch nicht mehr in den Sinn kommen. ; )
    Liebe Grüße! Julika

    AntwortenLöschen
  5. Eine wunderbare Bett-Story! Bei uns liegt das Thema über kurz oder lang auch an. Vom Wasserbett auf Matratze ... ich bin gespannt und behalte deine Gedanken in Erinnerung. Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Ich unterschreibe! Mein Bett ist auch selbst geschreinert, gerade frisch lasiert, in weiß. Jetzt passt es wieder ins Konzept, erst mal!
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
  7. Warum hast Du mich bei meiner Bettfrage nie auf diesen Post hingewiesen - jetzt will ich dieses Bett für Ella. Brauch aber einen Schreiner dazu! Danke! Leev jröß! Ricarda

    AntwortenLöschen