Mittwoch, 30. November 2016

Wie leicht lässt sich Nachhaltigkeit als Interior-Blogger umsetzen?



Das war eine der außergewöhnlichen, guten Fragen die ich Indecorate, anlässlich ihrer neuen Reihe #IDinspire, beantworten durfte. Indecorate ist eine Plattform, die individuelles und erschwingliches Interior Design vor Ort anbietet.

So kurz so ein Interview ist, ich finde jede Möglichkeit für einen noch so kleinen Anstoß wichtig, dass nicht nur Slowfood und Slowfashion mehr und mehr zum gesellschaftlichen Thema werden, sondern auch Slowfurniture.



Auf diesem Foto ist fast alles 2.Hand gekauft und DIY.
Ausnahme: Pflanzen, Zeitschriften und die Turnschuhe aus recycelten PET-Flaschen.

 

Montag, 21. November 2016

Zero Waste + Tante Olga | Köln's erster Unverpackt-Laden


Ich habe ein Problem weniger! Wenn damit die Woche nicht mal gut startet!? :)

So einige Male habe ich Tante Olga erwähnt, zur Unterstützung des Crowfundings aufgerufen, von einem der Vorträge von Tante Olga erzählt (#teamotter) und somit ist klar, dass ich Euch jetzt, nachdem der erste Unverpackt-Laden in Köln eröffnet hat, auch davon berichte. Problemlöser gehören raus posaunt! ♪♫


köln, noplastic, wastefree, zerowastelifestyle, plasticsucks, gogreen, sustainability, sustainableliving, sustainablelifestyle, greenliving, tanteolga, unverpackt, unverpacktladen in köln, nachhaltig leben, müllfrei, hygiene, bürobedarf, lebensmittel, nachhaltigkeit, greenblogging, ethicalfair, organic, vegan, greenbloggers, slowliving, cologne, zahnputztabletten, rasierhobel, haarseife, waschsoda, kein plastik, plastikvermeidung


Samstag, 12. November 2016

Ein Tag in Bildern | 12von12 im November 2016

Ich habe von Patrick Lindner geträumt!

Jetzt ist es raus! ;) Ich weiß nicht warum und auch nicht mehr was. Ich bin wach geworden, weil ich ihn sah, aber mir der Name nicht einfallen wollte. Also bin ich aufgestanden und hab gegoogelt. Lindner's Patrick.... na dann.

Und als ich da so saß, nach der Umstellung des Wohnzimmers, dachte ich "das mit den Büchern da auf der Fensterbank kannste echt lassen." Eigentlich hatte ich mir so ein schwebendes Sideboard mit offenen und geschlossenen Flächen vorgestellt im Stil meiner DIY-Kuben. Was passendes gefunden habe ich nicht, die Konstruktionszeichnung für den Schreiner liegt in der Schublade. Aber jetzt... bleibt's erstmal so. Mir ist es eh immer noch zu voll, also bin ich froh um jedes Möbel das ich nicht brauche.