Posts mit dem Label Freitagsblumen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Freitagsblumen werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Freitag, 21. Oktober 2016

Knallerbsen in schwarzweiß

In letzter Zeit gab es so viel Text zum fairen Kleidungskauf, zum heimischen Bettenbau und mehr Fragen als Antworten zum nachhaltigen Leben samt Otter... 

H
eute, ein Blick auf die Flurkommode. Mehr nicht. 



Lieblingspünktchenvase (links) mit Ergänzungen der letzten Jahre.

Freitag, 20. November 2015

Schwer und schön

...schwappt sie über den Vasenrand.

Mit vollen Einkaufstaschen schaue ich noch eben gegenüber bei Frau Hauck in Ihre Blumenladenquadratmeter. Strubbel-Chrysantheme muss mit. Schon nahe dem Zerfall gab es sie zum halben Preis, sie neige sich doch schon dem Ende zu. 

Savoy, Vase, Aalto, Iitala, Brett, Deko, Typo, Holzkerzenständer, Chrysanthemen



Freitag, 3. Juli 2015

Taschenblumen, Doris Day + Geschmacksverirrung

Manchmal habe ich so Anwandlungen... Sowas wie die Wärmflasche und jetzt mit der Tasche. Da laufe ich von der Geschirrkammer in den Keller und zurück am Wohnzimmer vorbei und suche was passendes für die Blumen und sehe im Augenwinkel eine der (viel zu vielen kaum genutzen Flohmarktfundstück-) Taschen. Freude - farblich perfekt!





Freitag, 26. Juni 2015

Kamillensilber + schöne Ferien, na toll!


Die Gäste weg, der Tisch abgeräumt und ich müde dösend auf dem Gartenbett. Noch ein letzter Knips von Kamille und Pfingstrose an Buchsbaum und gesammelten Familiensilber... irgendwann letztens, als kurz Sommer war. 




Freitag, 29. Mai 2015

Kannenschwank + Flocks am Gartenbett

Dieses blauweiße mit Kornblumen verzierte Emailleding was Ihr da seht. Seit ich denken kann stand sie im traumhaft schönen Garten meiner Großmutter und war Wind und Wetter ausgesetzt. Am Henkel ist schon fast ein Loch, vielleicht eine Materialschwäche vom Daumenstemmen beim Gießen wenn die Kanne schwer mit Wasser ist. 



Freitag, 8. Mai 2015

Traubenhyazinthen am Morgen

Es kommt wieder die Zeit in der ich mich noch vor der Arbeit auf's Gartenbett fletze. Ich, die normaler Weise das morgendliche Prozedere, zwar in Ruhe, aber mit zeitoptimierter Taktung abarbeitet, setzt sich trödelig in den Garten.

Und weil es mit Blömkes schöner ist, nehme ich irgendeinen Pott der rumsteht mit. Hier, gepflückte Traubenhyazinthen in kleiner Iittala-Vase, angerichtet zwischen Peter's Weidenkranz auf altem Brett aussem Garten. Gnade in der Vase - gerettet vor dem Rasenmähertod. Die Sonne scheint noch auf die Straße und kommt erst in ein paar Stunden um die Ecke.


Traubenhyazinthen, vorher nachher, Gartenbett, Eisenbett, Metallbett, Outdoorbed, Tagesbett im Garten, Bett im Garten, Belgisches Viertel, Wohnen in Köln, schwarzweiß im Garten, boho, Boho Stil, Gartendeko, Einrichten, Streifen, Frühling, Styling, Minza will Sommer


Freitag, 20. Juni 2014

Dosenblühen

Mein Bad ist auch so 'ne Dose. Kein Tageslicht, klein, mit nützlichem und für die Verhältnisse schmackhaftmöglichstem Inhalt. Ninjassieben zeigte die Tage nach einem Kurzbesuch einen Ausschnitt der einen Seite, hier einen der anderen der paar Quadratmeter Dunkelkammer mit rostblühenden Dosen, den letzten Blüten des Margeritenbaums und stetem Tagesmotto.

°Ein liebes Wort am frühen Morgen erfreut das Herz den ganzen Tag.°

In diesem Sinne: Nicht nur schön, dass Ihr "mich" lest, sogar über manche Bloggerflaute hinweg immer noch wieder rein schaut, ich freue mich sehr über Eure lustigen, anmerkenden und manchmal sehr gedankenanregenden Worte - Ihr erfreut mein Herz


Mitgemacht beim Friday-Flowerday vom Holunderblütchen.

Einen erfreulichen Tag Euch :) Eure Minza


P.S.: Heute und morgen gelten noch die 10% Rabatt im Siebter Himmel die ich Euch unter Nennung der Erkennungsfomel weitergeben darf → himmlischer Klick zum Zauberwort




Freitag, 13. Juni 2014

Hortensienlicht und Ladenglück

Von meinem Balkon braucht es zwei getreppte Baustämme und ich stehe im Garten. Somit ist das Balkongeländer mit dem Gartenblick ausreichend geschmückt und Schmuckes findet auf der Fensterbank Platz. Aktuell die Hortensie aus meinem liebsten Blumenladen um's Eck. Blumenläden. Sind so ein Thema, ne? 

Als ich noch in Ehrenfeld wohnte, saß vor der Kirche regelmäßig eine alte Frau auf der Kante ihres Autokofferraums. Vor ihr stand ein Klapptisch, gefüllt und umgeben von prächtigen Gartenblumen zum Verkauf. Ich habe sie lange nicht mehr gesehen, ich hoffe so sehr, es liegt nur an meinem Umzug ein paar hundert Meter weiter weg, wegen dem ich nur noch selten vorbeischaue und sie vielleicht einfach nur verpasse.


Hier nun gehe ich am liebsten in besagten kleinen Laden um die Ecke mit französisch beflaggter Markise über dem Eingang. Venloerstraße, Ecke Bismarckstraße Etwa 10 Quadratmeter Blumenmeer stehen bereit, mittendrin entweder die Dame oder der Herr des Hauses mit so freundlich nahbarer Ausstrahlung. Unter dem Tisch liegt stets der mit stoischer Ruhe gesegnete Hund. Sie haben manchmal nicht das wonach mir der Sinn steht, dann wird umentschieden oder ich gehe ein paar Meter weiter in den kunterbunten Blumenladen mit Prachtgewächsen und lasse mir zu meinem Kauf die Pflanzennamen aufschreiben.

Wenn ich in der Südstadt bin ist der überfüllte Laden der Brigitte Bardot mein Blumenziel.
Ihre ausstrahlende Leidenschaft und lässig selbstverständliche Liebe zum Detail machen jedes profane Gewächs besonders. Merowingerstraße 25

Mitgemacht beim
Friday-Flowerday vom Holunderblütchen.
 
Macht's Euch schön :) Eure Minza






Freitag, 6. Juni 2014

Pfingstsitz


Der Garten wird zum Sommerwohnsitz und das Anhängsel Wohnung kann untervermietet werden. (najaaa, ...) Eigentlich soll das Gartenbett diesen Sommer wieder anders aussehen als letztes Jahr und davor und davor ..., aber die warmen Tage kommen ja gerade erst.

Nebst Gartenbett unten, meine Pfingstrosenliebe in schwarz und weißem Kannenporzellan. Und damit mitgemacht beim Friday-Flowerday vom Holunderblütchen.

Auf ein schönes sonniges Pfingstwochenende :) Eure Minza





Freitag, 30. Mai 2014

Vasen3knick

Ich mag das 3geknickte! Die Paper Vase Cover entdeckte ich bei meinem letzten Besuch in Amsterdam. Sie ist von Pepe Heykoop für Tiny Miracles Foundation entworfen und ich habe sie im store without a home. erworben, toller Laden! Ähm... das ist KEIN sponsored post, ich mag's einfach + die verlinkten Seiten lohnen einen Besuch, falls Ihr sie nicht kennt!

Nun. Während die Ecken als Gebilde durch mein Heim wandern, sind sie aktuell ihrem eigentlich Zweck zugeführt, mit 3 Blüten bestückt.


Mitgemacht beim Holunderblütchen und Ihrem 
Friday-Flowerday, dem Tag der Schnittblumenstilllebenarrangements KLICK

Ein 3-faches Hossa auf ein schönes Wochenende!
Eure Minza (die heute nur 3 x kurz arbeiten muss)






Und sonst - spannen sich die Dreiecke im Regal.



Freitag, 25. April 2014

Dellengriff + Tränenglück

Ich liebe sie sehr. Die kleinen Vasen oder Schnapspinnchen oder für was auch immer sie gedacht sind. Geerbt habe ich sie, viele Jahrzehnte alt. Sie haben Dellen an den richtigen Stellen. Für Finger und Daumen und das Nass landet vortrefflich im Gaumen. (Und was sich reimt ist gut.)

Den Tränenden Herzen die im Garten wachsen war es so schwer, sie lagen fast am Boden. Mit Stab und Band erhoben, wippen sie nun wieder. Zwei Zweige sind der Rettung zum Opfer gefallen. Da stehen sie nun am Bettrand. Nicht lebensmüde, sondern wackelfroh.

Liebe Grüße! M.



Mitgemacht beim Friday-Flowerday beim Holunderblütchen.

Freitag, 18. April 2014

Falsch ist richtig

So. Wer hat gesagt ich könne nicht "bunt"? Krankenhausatmosphäre? Kalt? Langweiliges Schwarzweiß? Pffft! ;) Ok, ich bin nicht wirklich glücklich mit meinem Flurbunt, aber das ist ein anderes Thema.

Die Tulpen. Die weißen gab es gerade nicht und so nahm ich von jeder anderen Farbe welche mit. Nirgends passten sie, also erstmal im Flur abgestellt. Hingeguckt. Tulpen, Tulpen. Im Bild und davor. Passt!

Noch was. Die Vase. Sie ist hingefallen. Erst ärgerlich. Dann: Der Rand ist so wunderbar abgebrochen, dass Blumen sich nun in verschieden Höhen darüber neigen. Toll!


Und: Heute ist Karfreitag = Trauer. Und übermorgen folgt die Freude.

Fazit: Manchmal ist vermeintlich Falsches genau richtig!

Liebe Grüße . Eure Minza






Mitgemacht beim Friday-Flowerday beim Holunderblütchen.




Freitag, 8. November 2013

Freitagsblumen

Die Artischocke (Cynara cardunculus, Syn. Cynara scolymus) macht den Anfang. Mein erster Blumenfreitag beim Holunderblütchen.

Verschlossen und roh, wie sie wirkt, habe ich sie beim 
Apfelfest gesehen (nicht zum ersten Mal, aber es passte so wunderbar in Umgebung und Atmosphäre des Hofes, der Natur, das Ursprüngliche, Rauhe, Schöne), verliebt, mitgenommen samt Hinweis, sie nicht ins Wasser zu stellen und dass ich bis Weihnachten Freude daran haben werde. Und was für eine! Ein paar Wochen später: Die Farbpracht die sich gen oben streckt, nicht weich, sondern kräftig. Die Stiele schrumpelten bei der Zweistieligen arg und ich wollte sie schon abknipsen, aber nee, aus der Vase genommen, daneben gelegt, so schön, recht so zum Knipsen!

Mehr Freitagsblumen von heute - hier!



Einen guten Freitag Euch :) Eure Minza
(Was freue ich mich in dieser Woche auf's Wochenende - puh!!!)