Posts mit dem Label Unterwegs werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Unterwegs werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, 7. Oktober 2017

Ostsee | von Wismar bis Rostock, vorbei an Bad Doberan und zum Tee nach Warnemünde

Wie viel Schönes es zwischen Wismar und Rostock doch zu entdecken gibt! Die Bäderarchitektur, die Geschichte... das beeindruckt und die besonderen Naturorte trafen mich mitten ins Herz.
Aber Wismar und Rostock selbst durften nicht fehlen! Auf dem Weg, Stippvisiten in Bad Doberan und Warnemünde. Wir waren allerdings tief im Urlaubsmodus und das bedeutete, dass meine Recherche von Cafés, Läden, Museen, etc. in der Tasche blieb und wir uns einfach durch die Straßen bummelten. Kurze Einblicke machen Lust auf mehr!

Reisen in Deutschland, Urlaub in Deutschland, Mecklenburg Vorpommern, Shoppingtipps und Cafetipps in Wismar, Uni Rostock, Bad Doberan, Warnemünde, Ostsee, Pornobrunnen, Teepott, Architektur, Minza will Sommer


Montag, 18. September 2017

Die Ostsee und ihre Geister | zwischen Heiligendamm und dem Gespensterwald

Mehr Meer, mehr Ostsee! Nach der verlassenen Halbinsel Wustrow in Rerik und dem Nebel in Kühlungsborn, geht es jetzt 10 und 20 km weiter die Küste entlang gen Osten zu zwei Orten die nicht gegensätzlicher sein könnten, wenn man mal vom Meer absieht...

Heiligendamm, Nienhagen, Gespensterwald, Wald und Meer, magischer Ort, Ostsee, Reisen in Deutschland, Urlaub in Deutschland, Tag am Meer, Mecklenburg-Vorpommern, Bäderarchitektur, Seebäder an der Ostsee, Minza will Sommer

Mittwoch, 13. September 2017

Nebel in Kühlungsborn | Ostsee

So verstörend und schön die Eindrücke von Rerik und der verlassenen Halbinsel Wustrow, so eindrucksvoll die Bäderarchitektur 12 km weiter gen Osten in Kühlungsborn, ehemals Brunshaupten-Arendsee. Wir hatten sonniges Glück mit dem Wetter, aber mir war nach Nebel.

Kühlungsborn, Ostsee, Reisen in Deutschland, Urlaub in Deutschland, Tag am Meer, Mecklenburg-Vorpommern, Bäderarchitektur, Minza will Sommer


Sonntag, 10. September 2017

Die verlassene Halbinsel Wustrow bei Rerik | Ostsee

So, ich und die Ostsee. Es ging weiter mit unserem Kennenlernen. Nach dem Timmendorfer Strand und dem Brodtener Steilufer im Juni ging es Ende August wieder ans Meer und weiter gen Osten. Diesmal nicht alleine unterwegs, urlaubten wir uns von der schön mittig in Meerweite gelegenen Ferienwohnung aus die Küste entlang; von Wismar über Rerik, nach Kühlungsborn, weiter nach Heiligendamm, Nienhagen, Bad Doberan, Warnemünde und wieder landeinwärts nach Rostock. Ich schnacke nicht lang rum, es gibt viel zu sagen, in Wort und Bild, ich beginne mit einem Lieblingsort von acht, raus damit!


Halbinsel Wustrow, Rerik, Ostsee, Reisen in Deutschland, Urlaub in Deutschland, Tag am Meer, verlassene Orte, lost places, Mecklenburg-Vorpommern, Minza will Sommer


Donnerstag, 7. September 2017

Die besten Tipps rund um den Timmendorfer Strand + das Brodtener Steilufer


Reisetipps rund um Cafés, Läden, Museen, wunderschöne Strände, die beste Aussicht, das leckerste Eis, ich mag das und füge zusammen was zeitlich und wegebezogen in logischer Reihenfolge zusammen gehört. Dank Pinterest, Hashtagsuche bei Instagram, Blogposts und Umhören steigt dabei die Vorfreude!


Brodtener Steilufer, Ostsee, Priwall, Timmendorfer Strand, Travemünde, Priwall, Urlaub mit dem Rad, Norddeutschland, Reisen in Deutschland, Urlaub in Deutschland für Rentner und Kinder, alleine reisen, Meer, Auszeit, Baltic Sea, Schleswig-Holstein, Minza will Sommer


Freitag, 18. August 2017

Bauhaus und ganz viel Hygge | das erste Insta(dt)treffen in Weimar

An reale Begegnungen habe ich 2012 nicht gedacht, als ich aus einer langen Weile heraus mal eben ausprobieren wollte, wie man son Blog in dieses Internet stellt. Mit den Jahren und vielen Begegnungen bestätigt sich der Zauber von Worten die Verbundenheit schaffen, wie die gute alte Brieffreundschaft. Neu hinzu kam die Bildsprache, die Inhalte, der persönliche Blick der neugierig macht und menschlich zusammenfügt, was zusammen gehört, dank diesem Internet, dank diesem Instagram.

Instadttreffen, Instatreffen, Bloggertreffen, Weimar, Bauhaus, Bauhausspaziergang, Bauhauswalk, Uni Weimar, Haus Hohe Pappel, Haus Horn, Hygge, Interiordesign, Styling, Interiorstyling,Design Apartments Weimar, hier war Goethe nie, Reisen in Deutschland, Botanical, Cosy Corner, Bedroomdecor, Tabletopstyling



Montag, 12. Juni 2017

Mit dem Rad vom Timmendorfer Strand nach Travemünde | 12von12 | Ein Tag im Juni 2017

Nach schönen Tagen in Hamburg in #missionfairfashionshoppinghamburg, dem wertvollen Blogst-Barcamp und tollen Begegnungen, kam ich gestern am Timmendorfer Strand an. Mann, war das heiß! Die Temperatur ist heute um 10° gesunken, der Wind ist stärker - so mag ich das. Nach gediegenem Frühstück in meinem Rentnerparadies ging es mit dem Pensions-Rad rechts rum Richtung Travemünde entlang des Brodtener Steilufers. So so schön!! 

Dank der Frage nach Ostsee-Tipps auf meiner Facebook-Seite, haben mich so viel tolle Empfehlungen erreicht - die Liste wird nun nach und nach abgearbeitet. Wenn das jemand von Euch Tippgeberinnen hier liest - herzlichen Dank noch mal! :)

Ich radel heute morgen also los, trödel rum, halte an, setze mich, knipse, schnupper am Holunder, streichle Hafer und Gerste, gucke Löcher in die Luft. Und weil es so schön war, habe ich gar nicht geschaut, ob es einen netten Rundweg gibt, sondern bin die selbe Strecke mit neuer Blickrichtung zurück gefahren. Aber erstmal...

Radtour Ostsee, vom Timmendorfer Strand nach Travemünde, Brodtener Steilufer, Radweg am Meer

Montag, 5. Dezember 2016

Johanna Winkel van Sinkel und die Elbe | Hamburg 122016

Ein Ausflug im Winter hat den Vorteil, dass man zum Sonnenaufgang ausgeschlafen parat steht. Also ich. Gern mit Knipse anbei. Und so begab es sich, dass wir um 8:15 Uhr auf dem schwappenden Steg standen und guckten und knipsten und debil lächelten und guckten und bibberten und guckten und lächelten vor Wetterglück. So schön... der Anblick von Elbe, Philharmonie, Hafen, Schiffen und Sonnenaufgang. Moin Moin Hamburg!


Hamburg, Elbphilharmonie, Plaza, Fotografie, Elbe, alter Elbtunnel, Landungsbrücken, Hamburg im Winter, Café Johanna, Winkel van Sinkel, Amsterdam Design, Design, Urban Jungle, Zimmerpflanzen, Cafés in Hamburg, Sonnenaufgang, Interior Design, Wohnaccessoires, Keramik, Holzschalen, Papeterie, Druck, Stifte, Kerzen, Mineralien, Lederwaren, Gin, Sukkulenten, Airplants, Kokedamas, Kakteen, Fairfashion, Breenblogger, sustainable lifestyle, Wohnblog


Montag, 15. August 2016

2 Lieblingsorte über den Dächern von Berlin [unterwegs]

Lieblingsort, über den Dächern, Berlin, Reisetipp, Wochenendtipp, Rooftopbar, Geheimtipp, Insider, Dachgarten, Klunkerkranich, Gemeinschaftsgarten, Dachterrasse, Dachgarten, Bar, Café, Club, Parkdeck, Party, Berlin von oben, Aussicht über Berlin, Neukölln, Ort mit Geschichte,  Teufelsberg, Abhörstation, Field Station, abandoned, Urbex, Abbruchhaus, verlassene Orte, Orte mit Magie, Streetart, Architektur, Kunst, Art, Grunewald, Minza will Sommer
Ich liebe den Blick von oben und die Ruhe über dem städtischen Trubel. Die Struktur der Stadt zeichnet sich ab, städtebauliche Entwurfsüberlegungen sind ablesbar, genauso wie Chaos und Freiflächenschmankerl. Soweit möglich, kletter ich also nur zu gern irgendwo drauf.

Sonntag, 29. Mai 2016

Berlin 0516 | 2 aktuelle kulturelle Lieblingsorte und ein bisschen mehr [unterwegs]

Berlin zeigte sich zum 05/16-Besuch arschkalt. Die Wettervorhersage zeigte immerzu Regen an und wir waren glücklich über die vielen Stunden des Wetterirrtums. Denn wenn meine Berlinbesuche der letzten Jahre eher gemütlich verliefen, sollte dieser mal wieder unter dem Motto 'Erkunden und Wiedersehen' stehen. Hier der kulturelle Tipp-Teil des Ausflugs.

Berlin, Lieblingsort, Kultur, Kunst, Berlinische Galerie, Erwin Wurm, Heidi Specker, One Minute Sculpture, Skulptur, Objekt, Performance


Freitag, 29. April 2016

Dienstag, 26. April 2016

Zum Geburtstag viel Meer

Meer mag jeder, oder? Oder nicht? Nun, mit meinem Namen wurde mir die Meerliebe quasi in die Wiege gelegt. Maren = dänische Namensherkunft, Mare = Meer, Marinus = zum Meer gehörig. Sind doch n paar triftige Gründe? Aber wer braucht schon Gründe. Den Geburtstag am Meer zu begehen ist eine gute Idee. Ob ich nun Maren heiße oder Sibille.

Geburtstag, Meer, Minza will Sommer, Ein Tag am Meer, Ausflug ans Meer, Bett mit Meerblick, Nordseestrand, Nordsee, Niederlande, Holland, Spaziergang, Sonnenuntergang

Geburtstag, Meer, Minza will Sommer, Ein Tag am Meer, Ausflug ans Meer, Bett mit Meerblick, Nordseestrand, Nordsee, Niederlande, Holland, Sonnenuntergang, Wellen, Schiff, Horizont, Abendstimmung


Freitag, 11. September 2015

Mit Chapeau Claque am Meer #3


Samt Gamaschen liegt der Faltzylinder des Großvaters wohlbehalten im Schrank. Alle paar Jahre hole ich ihn raus *claque* und überlege wohin er wohl damals ausgeführt wurden... und lege ihn wieder zurück an seinen Platz.
 


Samstag, 22. August 2015

Die Wolke und das Meer #2

Meeresrauschen, Kopfruhe, Augenweide. Wind, Sonne, blauer Himmel. Luft im Hemd, flatternder Rock und Räder schlagen. Ein Tag am Meer. Alles gut.




Donnerstag, 13. August 2015

Mode ist Kunst "The Belgians - An unexepted Fashion Story" in Brüssel

Letztens bei Le Bloc, dem Festival für Mode und Design im Belgischen Viertel in Köln, wurde in einer kurzen Diskussionsrunde die Frage gestellt, ob Mode Kunst ist und ins Museum gehört. Beide Seiten von Designern und Museen waren in der Runde vertreten. 

Natürlich, Mode ist Kunst!





Sonntag, 9. August 2015

Ein Tag am Meer #1

Herzlichen Dank für Euren Zuspruch, Eure konkreten Anmerkungen, Euer Mit- und Weiterdenken zu meinem Post "Refugees welcome", ob hier, bei Instagram, Facebook oder Kölle Live. Ich werde weiterhin Wichtiges, das mir On- und Offline begegnet ergänzen (Anlaufstellen, Aktionen, Blogbeiträge zum Thema, ...) und bei Facebook posten.

-


Das Meer. Nach dem Tsunami 2004, mit den wachsenden Plastikinseln und den Katastrophen der Flüchtenden die sich derzeit auf dem Meer abspielen, bekommt der Blick auf Wellen und Horizont einen anderen Geschmack, einen stark bedrückenden. Geht es Euch auch so? Oasen der Ruhe sind wichtig. Und ich bin froh, dass es mir noch gelingt, das Meer auch noch als das zu sehen, was es immer für mich war. Entspannung.

-

Dieses Jahr ist dank Schleuderwunder mein Geburtstag ins Wasser gefallen. Wörtlich genommen also quasi und nachträglich in die Nordsee. Da war ich letztens um das tollste Geburtstagsgeschenk "Ein Tag am Meer" einzulösen.






Montag, 8. Juni 2015

Comic + Streetart in Brüssel


Letztes Wochenende war ich in Belgien. Ich Glückliche, und wer mir auf Instagram oder Facebook folgt weiß Bescheid, was raus muss muss raus, so viel Schönes!

Es drehte sich hauptsächlich um Mode, aber stets fest im Blick: Elektrokästen, Fassaden, schmale Gassen und Hauseingänge. Denn - 
Brüssel ist bekannt für seine Vielfalt an Straßenkunst und zudem die Stadt der Comichelden


 

Montag, 18. Mai 2015

Dienstag, 17. Februar 2015

Kochen und Essen in Gent + Verlosung

Mit dem ersten Teil meiner Gentführung habe ich Euch Wesentliches vorenthalten. Denn man könnte sagen, wir haben an dem Wochenende hauptsächlich gefuttert, quer durch die Genter Küchen. Und nicht nur gefuttert, sondern auch gekocht! Mein erster Kochkurs! (Mal abgesehen von dem VHS-Kurs zu dem mich meine Mutter allen ernstes mit 14 Jahren (oder so) schickte und ich als Assistenz uuuralten Ehemännern Nudelwasserkochen beibrachte. (Oder so. Die Erinnerung ist (zum Glück) dumpf.))



Das wird jetzt n bisschen viel, weil eben so viel Gutes und es könnte sein, dass Ihr danach satt vom Gucken seid. Oder nicht. Und dann habe ich was für Euch! So als mundenden Abschluss quasi. Aber jetzt mal von vorn. Guten Morgen!

Freitag, 6. Februar 2015

Ein Wochenende in Gent


Reingestolpert bin ich, also nicht ganz absichtlich ging es auf zur Bloggerreise. Was habe ich mich gefreut!! Und wohin? Nach Belgien. Genauer, in die Region Flandern. Brüssel kennste. Antwerpen kennste. Brügge auch (Brügge sehen und sterben und so). Und dazwischen liegt Gent. Gent? Tjaha. Was soll ich sagen ... Ich war unterwegs mit dem Pottteam Juli von Heimatpottential und Fee von Fee ist mein Name und klar aufe Hand, wir haben uns ganz schön verliebt in diese Stadt!
 



Gent ist nicht nur schön, sondern auch um ganz Flandern zu entdecken liegt die Stadt, als drittgrößte Belgiens und mit rund 240.000 Einwohnern, strategisch perfekt.

1.
Antwerpen, Brüssel und Brügge sind tagesausflugpassend drumherum.
2. I
n Gent ist abends immer schön was los (für "wenn man zurück kommt").

3. In Gent gibt's Erleuchtung. Ist so. Aber dazu die Tage mehr.